RENÉ LEZARD Speeds Store Merchandising with Visual Retailing Solutions

Ease of use and functionality set to boost productivity for high-end German fashion brand.

Haarlem/Netherlands. 11 August 2008 – The prestigious Premium German fashion brand RENÉ LEZARD is planning to open a number of new shops in Germany and abroad. To ensure that its stores reflect the high-end and high-quality reputation of the brand, RENÉ LEZARD has selected Visual Retailing solutions to optimize its sales space. Using Visual Retailing’s innovative Mockshop solution, RENÉ LEZARD can model shops of any size in up to 50 per cent less time than with its previous in-house solution. In addition, the company is implementing Visual Retailing’s SampleRoom, a graphical product database that enables users to optimize the presentation of coordinated product ranges.

Having recently opened new stores in Beijing and Moscow, RENÉ LEZARD is continuing the internationalization of its brand with further shops and franchises in Europe. In the light of its geographic spread, the company was looking for an easy-to-use yet powerful solution that would centralize its retail store planning and optimize its merchandising. Another of the company’s top priorities was that the selected solution should integrate with its FUTURA system, an ERP application tailored to lifestyle retail companies. Following an evaluation of multiple vendors, RENÉ LEZARD chose Visual Retailing’s Mockshop and SampleRoom products for their breadth of functionality.

“We heard about Visual Retailing’s solutions during the product research phase. When we tested them alongside competitive solutions, we were very impressed,” comments Jan Mangold, Retail Director at RENÉ LEZARD. “The evaluation has shown that Mockshop and SampleRoom make it quick and easy for us to produce planograms with the merchandise and store layouts that really drive sales. This will make the whole planning phase much faster and accelerate execution of our plans on the shop floor.”

As the solutions have an open data interface, RENÉ LEZARD will easily be able to integrate them with their FUTURA system. This seamless connectivity further enhances productivity and simplifies enterprise-wide communications. To manage the images of its products, RENÉ LEZARD is also planning to implement Visual Retailing’s Photostudio. With this photo studio, RENÉ LEZARD will be able to shoot 200-300 collection items per day, which will be automatically optimized and freestanding from the background.

“Alongside the team’s proven domain expertise in fashion retailing, one of the functions that clinched the deal for Visual Retailing was the intelligent clothes fixtures,” adds RENÉ LEZARD’s Jan Mangold. This feature is available as standard within Mockshop and enables users to simply drag and drop an image of the item to a fixture. The clothes are automatically placed on hangers if they are positioned on a rail, or fold themselves up when placed on a shelf or table. As a result, teams can produce different storyboards to suit their business goals more quickly. They can also send a more realistic image to shop floor staff, making it simpler for them to accurately merchandise the store in accordance with head office plans.

Screenshots and sample images are available at:

http://www.hbi.de/clients/Visual_Retailing/Visual_Retailing.php

 

About RENÉ LEZARD Mode GmbH

RENÉ LEZARD is an exclusive premium men’s and women’s fashion brand. It is notable for its individuality, inimitable design, uncompromising material and finishing quality. Its products are sold in RENÉ LEZARD shops and selected retail partners in Europe, North America, Eastern Europe and the Middle East. RENÉ LEZARD Mode GmbH was founded in 1978 and has 297 employees. It is currently owned jointly by Thomas Schaefer and Mariella Burani Fashion Group, Milan, who each hold a 50% interest. The headquarters of the company are in Schwarzach near Würzburg.

 

About Visual Retailing

Visual Retailing is a global provider of retail experience management software solutions that optimize the communication between individual stores, fashion chains, and wholesalers. With Visual Retailing solutions customers can make more efficient use of each of their stores and shop-in-shop retail spaces. Retail customers of Visual Retailing are well-known chains including C&A, Macy’s, Kaufhof and Takko. They use Visual Retailing’s technology to facilitate and optimize communications with their individual stores and outlets, leading to conversion ratios of up to 30 per cent. Prestigious wholesale chains like O’Neill, Bandolera, Dressmaster, Lee and Vans have been able to initiate successful new sales processes with Visual Retailing software and increase sales to and by their retail customers. Further information is available at http://www.visualretailing.com.

Company contact

Visual Retailing
Tom van Soest
Tel: 0031-23 55 18 522
Email: tom.vansoest@visualretailing.nl

PR agency contact

HBI PR&MarCom GmbH
Antonia Contato
Tel: 0049 89 9938 8742
Email: antonia_contato@hbi.de


RENÉ LEZARD beschleunigt das Store Merchandising mit Lösungen von Visual

Einfache Anwendung und hohe Funktionalität der Lösung zur Shopvisualisierung steigern die Produktivität des edlen deutschen Modelabels.

Haarlem/Niederlande. 11. August 2008 – Die deutsche Premium Fashion Marke RENÉ LEZARD plant weiteres Wachstum mit neuen Stores in Deutschland sowie im Ausland. Damit die Läden den exklusiven und hohen qualitativen Anspruch des Modehauses widerspiegeln, hat sich RENÉ LEZARD für die Lösungen von Visual Retailing entschieden um den Verkaufsraum entsprechend zu optimieren.

Mithilfe des innovativen Programms Mockshop, kann RENÉ LEZARD Shops jeglicher Größe in der Hälfte der Zeit planen, die bisher die sogenannte In-House-Lösung in Anspruch nahm. Darüber hinaus implementiert das Modehaus die Lösung SampleRoom, eine grafische Produkt-Datenbank, die es den Planern ermöglicht, die Präsentation der Ware im Laden zu optimieren.

Nachdem RENÉ LEZARD kürzlich neue Läden in Peking und Moskau eröffnet hat, führt das Modehaus seine internationale Expansion konsequent fort und plant weitere Shops in Europa. Im Rahmen dieser Internationalisierung und geographischern Ausdehnung, suchte das Unternehmen nach einer Lösung, die es ermöglicht, Filialen zentral zu planen, einzurichten sowie die Absatzzahlen zu steigern.

“Während der Marktsondierung hörten wir von Visual Retailing. Nachdem wir die Lösung neben weiteren Software-Produkten anderer Anbieter getestet haben, waren wir äußerst beeindruckt“, kommentiert Jan Mangold, Retail Director bei RENÉ LEZARD. „In dieser Phase wurde bereits deutlich, dass Mockshop und Sample Room es uns ermöglichen, schnell und einfach Planogramme für die Filialgestaltung und den Verkauf zu entwickeln, die nachweislich den Abverkauf der Ware vorantreiben. Zusätzlich wird dadurch die gesamte Planungsphase beschleunigt.“

Weil die Lösungen über ein Open-Data-Interface verfügen, ist RENÉ LEZARD in der Lage, die Software in das bestehende FUTURA system zu integrieren. Diese Kompatibilität erweitert die Produktivität und vereinfacht die Kommunikation innerhalb des gesamten Konzerns. Zur Bearbeitung der Produktbilder, plant RENÉ LEZARD die Implementierung der Lösung Photostudio, ebenfalls von Visual Retailing. Mit dieser Lösung kann das Modelabel täglich 200 bis 300 Artikel einer Kollektion fotografieren, die dann durch Photostudio automatisch optimiert werden und freistehend, ohne Hintergrund, abgebildet werden können.

“Neben der erwiesenen Expertise von Visual Retailing in der Bekleidungs-Branche hat uns eine Funktion der Software ganz besonders überzeugt: Das Tool zur intelligenten Bestückung der Regale und Kleiderständer“, fügt Jan Mangold hinzu. Dieses Standard-Feature der Mockshop-Lösung ermöglicht es den Planern, das Foto eines Artikels im Laden zu platzieren. Die Kleidungsstücke werden automatisch auf Kleiderbügel gehängt, wenn sie an einer Stange positioniert sind, oder werden automatisch gefaltet, wenn sie auf einem Regal abgelegt werden. Somit können verschiedene Szenarien entworfen werden, um den Absatz zu steigern. Die Planungsteams können den verantwortlichen Filialmitarbeitern ein realistisches Bild des Ladens zur Verfügung stellen, das es vereinfacht, den jeweiligen Shop nach den Planungen der Unternehmenszentrale zu gestalten.

Screenshots und Bildmaterial finden Sie unter:

http://www.hbi.de/clients/Visual_Retailing/Visual_Retailing.php

Über RENÉ LEZARD

RENÉ LEZARD ist eine exklusive Modemarke für Damen und Herren im Premium-Segment. Sie steht für selbstbewusste Individualität, unverwechselbares Design
und kompromisslose Qualität bei Material und Verarbeitung. Der Vertrieb erfolgt in RENÉ LEZARD Shops und im ausgewählten Fachhandel in Europa, Nordamerika, Osteuropa und dem Mittleren Osten. Die 1978 gegründete RENÉ LEZARD Mode GmbH beschäftigt 297 Mitarbeiter. Anteilseigner sind derzeit zu je 50 Prozent Thomas Schaefer und die Mariella Burani Fashion Group, Mailand. Sitz des Unternehmens ist Schwarzach bei Würzburg.

Über Visual Retailing

Visual Retailing ist ein weltweiter Anbieter von Retail-Experience-Management- Softwarelösungen, die die Kommunikation zwischen den einzelnen Läden und der Gesamtkollektion von Modeketten und Großhändlern optimiert. Zusätzlich sind die Lösungen von Visual Retailing so angelegt, dass sie auch die Ausnutzung der jeweiligen Ladenfläche steigern. Kunden von Visual Retailing sind namhafte Modeketten wie C&A, K&L Ruppert, Kaufhof und Takko. Sie nutzen die Technologie von Visual Retailing, um ihre Kommunikation mit den einzelnen Filialen zu vereinfachen und zu optimieren. Dies hat zu einem bis zu 30%igen Umwandlungsverhältnis geführt. Bekannte Großhandelsketten wie O’Neill, Bandolera, Lee, Wrangler und Tommy Hilfiger USA haben mit der Software von Visual Retailing erfolgreich neue Vertriebsprozesse initiiert und so den Verkauf an und durch ihre Kunden gesteigert. Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.visualretailing.com.

Company contact

Visual Retailing
Tom van Soest
Tel: 0031-23 55 18 522
Email: tom.vansoest@visualretailing.nl

PR agency contact

HBI PR&MarCom GmbH
Antonia Contato
Tel: 0049 89 9938 8742
Email: antonia_contato@hbi.de

Stephen WarrComment