Visual Retailing’s Mockshop Solution Speeds Shop Merchandising for Bandolera

International fashion label achieves fast, accurate product displays in over 2500 stores.

Haarlem/Netherlands. 15 January 2009 – Bandolera, a fast-growing women’s fashion brand based in the Netherlands, has seen significant efficiency increases and more appealing shop designs with Visual Retailing’s Mockshop merchandising solution. Bandolera is also using the Visual Retailing product database SampleRoom that enables staff to visualize the entire collection whenever required and to prepare its collection books.

Founded in 1985, Bandolera comprises the fast-growing clothing brands Bandolera (www.bandolera.com) and NTS (www.notthesame.com). Bandolera sells fashionable, businesslike clothing for women in the age category of 30 to 55 years old, while NTS is focused on trendy casual clothing for women between 25 and 45 years old. Bandolera achieves the majority of its revenues via wholesale trade to multibrand shops. In addition, the company has about 50 Bandolera and 5 NTS monobrand stores, both franchises and self-owned shops, which represent a growing number of points of sale for the two brands. In the medium term, Bandolera envisages tripling the number of its monobrand shops, taking the total to about 150.

To underpin this growth strategy, Bandolera’s merchandising team set about looking for an IT-based solution to help them quickly design shop layouts and communicate them to shopfloor staff. Previously, this work was being done manually, but with the growing number of sales outlets the company wanted to make the process more efficient.

“Along with the rapid growth of our business with multibrand stores, we’ve almost doubled the number of our own shops over the last couple of years and this business model is proving very successful for us,” notes Richard Janssen, Business Unit Retail Manager at Bandolera. “However, this growth meant that our merchandising team was spending more and more time answering shopfloor queries about layouts, so we contacted Visual Retailing directly.” The company decided not to evaluate other solutions as they had already heard good reports about the Mockshop solution from industry peers. “Visual Retailing is known in our sector, as it produces a solution designed specifically to solve the challenges fashion retailers face every day,” adds Janssen.

Using the simple drag-and-drop functions in Visual Retailing’s Mockshop, Bandolera’s store planners produce planograms of product displays the way shoppers see them. The layouts, which can be adapted to any store size, include all necessary fittings, such as rails, tables and hangers.

“With sixteen collections per year plus accompanying accessories, our store layouts need to be changed frequently. This is where Mockshop planograms help us save a lot of time, as they’re really easy for the shop staff to read and execute,” concludes Bandolera’s Richard Janssen. “The planograms also eliminate misunderstandings and ensure a more accurate execution of how we want our shops to look.”

Bandolera has also implemented SampleRoom, Visual Retailing’s solution that enables merchandising and other staff to constitute a graphical database and collection books. According to Richard Janssen, the company is currently looking at expanding the use of SampleRoom to the purchasing department. The application will enable buyers to generate visual analyses and reports from the various collections.

Screenshots and sample images are available at

http://www.hbi.de/clients/Visual_Retailing/Visual_Retailing.php

About Bandolera

Bandolera n.v., founded in 1985 and headquartered in Rotterdam, the Netherlands, is a leading fashion company active in the international market in more than 25 countries. Bandolera has more than 2,500 points of sale – both multi-brand and monobrand stores – across the globe. It is a highly successful enterprise with turnover growth exceeding 20% per year in recent years, realised through its Bandolera and Not The Same (NTS) brands. Bandolera has full control of the entire production process, from design to production and logistics. For more information, visit www.bandolera.com.

About Visual Retailing

Visual Retailing is a global provider of retail experience management software solutions that optimize the communication between individual stores, fashion chains, and wholesalers. With Visual Retailing solutions customers can make more efficient use of each of their stores and shop-in-shop retail spaces. Retail customers of Visual Retailing are well-known chains including C&A, Macy’s, Kaufhof, The Sting and Takko. They use Visual Retailing’s technology to facilitate and optimize communications with their individual stores and outlets, leading to conversion ratios of up to 30 per cent. Prestigious wholesale chains like O’Neill, Hunkemoller, Dressmaster, Lee and Vans have been able to initiate successful new sales processes with Visual Retailing software and increase sales to and by their retail customers. Further information is available at http://www.visualretailing.com.

Company contact

Visual Retailing
Raymond Nijboer
Tel: 0031-23 55 18 522
raymond. nijboer@visualretailing.nl

PR agency contact

HBI PR&MarCom GmbH
Antonia Contato
Tel: 0049 89 9938 8742
antonia_contato@hbi.de


Die Software Mockshop von Visual Retailing beschleunigt das Shop-Merchandising bei Bandolera

So gelingt es dem internationalen Modelabel, schnell akkurate Produktpräsentationen in über 2500 Filialen zu liefern.

Haarlem/Niederlande, 15. Januar 2009 – Bandolera, eine erfolgreiche Modemarke für Frauen mit Sitz in den Niederlanden, hat durch die Software Mockshop von Visual Retailing ihre Effizienz steigern und ein attraktiveres Shop-Design realisieren können. Bandolera nutzt zudem die Produktdatenbank SampleRoom von Visual Retailing. So kann das Personal in den Filialen bei Bedarf die gesamt Kollektion visualisieren sowie Kollektionsbücher anfertigen.

Gegründet 1985, umfasst das Modeunternehmen heute die Modemarken Bandolera (www.bandolera.com) und NTS (www.notthesame.com). Bandolera bietet moderne Businesskleidung für Frauen im Alter von 30 bis 55 Jahren. Wohingegen NTS seinen Fokus auf trendige Freizeitkleidung für Frauen im Alter von 25 und 45 Jahren setzt. Den Großteil seiner Einnahmen erhält Bandolera über den Vertrieb im Großhandel und in Mehrmarkenshops. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über 50 Bandolera- und 5 NTS-Einzelmarkengeschäfte weltweit, die entweder über das Franchiseprinzip betrieben werden oder auch der Marke selbst gehören. Diese repräsentieren die wachsende Zahl der Verkaufsorte der zwei Marken. Mittelfristig möchte Bandolera die Zahl der Einzelmarkenshops auf rund 150 verdreifachen.

Um diese Wachstumsstrategie zu unterstreichen, suchte das Merchandising-Team von Bandolera nach einer IT-Lösung, die dabei helfen sollte, das Design der Verkaufsfläche schnell zu kreieren und sie dem Geschäftspersonal mitzuteilen. Vor der Einführung von Mockshop mussten diese Aufgaben per Hand erledigt werden. Mit der zunehmenden Zahl an Filialen suchte das Unternehmen nach einer Möglichkeit, diesen Prozess effizienter gestalten.

„Gleichzeitig zum schnellen Wachstum unserer Kooperation mit Mehrmarkenläden, haben wird die Zahl unserer eigenen Filialen über die vergangenen Jahre fast verdoppelt. Dieses Geschäftsmodell erweist sich als sehr erfolgreich für uns“, sagt Richard Janssen, Business Unit Retail Manager bei Bandolera. „Dieses bedeutete allerdings auch, dass unser Merchandising-Team immer mehr Zeit damit verbrachte, Anfragen der Filialen zur Geschäftsgestaltung zu beantworten. Daher haben wir direkt Kontakt zu Visual Retailing aufgenommen.“ Es folgte ein ungewöhnlicher Entschluss: Da Bandolera schon von Geschäftspartnern gute Meinungen über Mockshop gehört hatte, testete es erst gar keine andere Software. „Visual Retailing ist bekannt in unserer Branche, da es spezielle Lösungen herstellt, die die täglichen Herausforderungen von Modehändlern vereinfachen“, so Janssen weiter.

Die Geschäftsplaner von Bandolera erstellen mit Hilfe der einfachen Drag-and-Drop-Funktion von Mockshop Planogramme der Kollektion, so wie sie die Ladenbesucher später tatsächlich sehen werden. Die Layouts, die auf jegliche Geschäftsgröße angewandt werden können, beinhalten alle nötigen Halterungen wie Holmen, Tische und Kleiderbügel.

“Mit sechzehn Kollektionen pro Jahr plus den dazugehörigen Accessoires, müssen unsere Geschäfte oft umgestaltet werden. Genau hier ermöglichen es uns die Planogramme von Mockshop, viel Zeit zu sparen, da sie einfach zu verstehen und auszuführen sind“, sagt Richard Janssen von Bandolera. „Die Planogramme verhindern auch, dass Missverständnisse entstehen und gewährleisten uns eine genauere Umsetzung unserer Gestaltungsvorstellungen.“

Bandolera nutzt zudem die Software SampleRoom. Diese Lösung von Visual Retailing erlaubt es, graphische Datenbanken und Kollektionsbücher zu erzeugen. Laut Richard Janssen überlegt Bandolera gerade, ob die Nutzung der Software auch auf die Einkaufsabteilung ausgeweitet wird. Hier würde die Applikation die Einkäufer unterstützen, visuelle Analysen und Berichte über die verschiedenen Kollektionen zu erstellen.

Screenshots sowie Beispielbilder sind unter folgender Internetadresse abrufbar:

http://www.hbi.de/clients/Visual_Retailing/pms09/14_01/VisualRetailing_Bandolera_Deutsch_final.php

Über Bandolera

Bandolera n.v. wurde 1985 gegründet, hat seinen Hauptsitz im niederländischen Rotterdam und zählt zu den führenden Modeunternehmen in mehr als 25 Ländern. Weltweit hat Bandolera mehr als 2500 Verkaufsstellen in Mehrmarken- und Einzelmarkengeschäften. Durch die Marken Bandolera und Not The Same (NTS) erwirtschaftete es in den vergangenen Jahren ein Absatzwachstum von über 20 Prozent pro Jahr. Bandolera kontrolliert den gesamten Produktionsprozess der Kleidung vom Design über die Herstellung bis hin zur Logistik. Mehr Informationen finden Sie unter www.bandolera.com.

Über Visual Retailing

Visual Retailing ist ein weltweiter Anbieter von Retail-Experience-Management- Softwarelösungen, die die Kommunikation zwischen den einzelnen Läden und der Gesamtkollektion von Modeketten und Großhändlern optimiert. Zusätzlich sind die Lösungen von Visual Retailing so angelegt, dass sie auch die Ausnutzung der jeweiligen Ladenfläche steigern. Kunden von Visual Retailing sind namhafte Modeketten wie C&A, Macy’s, Kaufhof, The Sting und Takko. Sie nutzen die Technologie von Visual Retailing, um ihre Kommunikation mit den einzelnen Filialen zu vereinfachen und zu optimieren. Dies hat zu einem bis zu 30%igen Umwandlungsverhältnis geführt. Bekannte Großhandelsketten wie O’Neill, Hunkemoller, Lee, Wrangler und Tommy Hilfiger USA haben mit der Software von Visual Retailing erfolgreich neue Vertriebsprozesse initiiert und so den Verkauf an und durch ihre Kunden gesteigert. Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.visualretailing.com.

Company contact

Visual Retailing
Raymond Nijboer
Tel: 0031-23 55 18 522
raymond. nijboer@visualretailing.nl

PR agency contact

HBI PR&MarCom GmbH
Antonia Contato
Tel: 0049 89 9938 8742
antonia_contato@hbi.de

Stephen WarrComment